07.11.2018

Studie zum Immobilienboom veröffentlicht

HRI-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Bert Rürup stellte am vergangenen Dienstag die neue Studie des Handelsblatt Research Institutes über die Gewinner und Verlierer des Immobilienbooms in Deutschland auf der Tagung „Immobilienwirtschaft“ von Handelsblatt und Euroforum vor. Er gab einige Optionen zu bedenken, um die Situation auf dem Immobilienmarkt zu verbessern. Denn: Eindeutige Verlierer sind die Jungen! Zwar profitiert diese Gruppe von den historisch niedrigen Kreditzinsen, dieser Effekt wird laut der Studie aber von den stark steigenden Kauf- und Baupreisen überkompensiert.

Für Bert Rürup gibt es keinen Zweifel: „Die klaren Verlierer der Entwicklung der letzten Jahre sind die potenziellen Immobilienerwerber.“ Rürup befürchtet gar eine „verlorene Generation“: „Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Großteil der unter Dreißigjährigen allenfalls durch eine Erbschaft in den Genuss einer eigenen Immobilie kommen kann."

Die komplette Studie finden Sie jetzt hier zum Download.

Weitere Meldungen

21.06.2019


21.06.2019

Die Zukunft der medizinischen Versorgung - Studie im Rahmen des Projektes Masterplan 2030

Das Gesundheitssystem in Deutschland steht vor großen Herausforderungen. Angesichts der Alterung der Gesellschaft und des medizinisch-technischen Fortschritts gilt es zu gewährleisten, dass das ohnehin schon teure System finanzierbar bleibt, ohne dass die Qualität leidet und ohne Gesundheitsleistungen zu rationieren.

mehr

05.06.2019


05.06.2019

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung stabilisiert sich

Im Juni 2019 hat sich die Konsumstimmung nach einem deutlichen Dämpfer im Mai stabilisiert und das HDE-Konsumbarometer weist mit 100,03 einen nahezu unveränderten Wert auf.

mehr

06.05.2019


06.05.2019

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung kühlt ab

Im Mai 2019 hat sich die Konsumentenstimmung in Deutschland wieder eingetrübt. Die signifikante Verbesserung des HDE-Konsumbarometers im Vormonat war nicht der Beginn einer Trendumkehr.

mehr