19.11.2021

Klimaschutzpolitik in Unternehmen

Klimaschutzpolitik in Unternehmen

Deutsche Industrieunternehmen stehen vor der wohl größten Herausforderung ihrer Geschichte. Das Ziel Deutschlands, bis 2045 klimaneutral zu werden, bedeutet für produzierende Unternehmen weitreichende
Veränderungen. Die klassische Investitionsrechnung für Gebäude, Anlagen, Prozesse und Technologien wird ab sofort um einen wichtigen Faktor erweitert: ihre CO2-Auswirkung. Ökonomische Entscheidungen
unterliegen damit jetzt unverhandelbar auch ökologischen Aspekten.

Die Verschärfung der Ziele allein ist freilich keine Gewähr für einen Erfolg. Notwendig sind jetzt konkrete Maßnahmen und tragfähige Konzepte, mit denen diese zügige Reduktion der CO2-Emissionen
erreicht werden kann – unter der möglichst strikten Nebenbedingung, die Leistungsfähigkeit des Wirtschafts- und insbesondere Industriestandorts Deutschland nicht zu gefährden. Die Hürden auf dem
Weg zur Klimaneutralität sind hoch, aber nicht unüberwindbar.

Unsere Studie zeigt, dass die Transformation bei den meisten der befragten Unternehmen bereits im Gange ist. Aber kaum ein Unternehmen wird die notwendigen
Schritte alleine gehen können. Welche Prioritäten dabei gesetzt werden, erfahren Sie in der Studie. Unsere Bestandsaufnahme gibt Unternehmen die Möglichkeit, die Reife Ihrer eigenen Dekarbonisierungspläne einzuordnen.

Die Studie finden Sie hier.

Weitere Meldungen

06.07.2022


06.07.2022

HDE-Konsumbarometer im Juli: Verbraucherstimmung bleibt auf niedrigem Niveau

Im Juli verharrt die Verbraucherstimmung in Deutschland auf einem geringeren Niveau. Die geopolitische sowie gesamtwirtschaftliche Lage ist derzeit von großer Unsicherheit gekennzeichnet, sodass die weitere Entwicklung unklar ist. Sobald sich dies ändert, dürfte auch die Verbraucherstimmung wieder mehr reagieren – positiv oder negativ. Eine große Dynamik beim privaten Konsum in Deutschland ist in den kommenden Wochen nicht zu erwarten.

mehr

17.06.2022


17.06.2022

Das Handelsblatt Research Institute sagt in seiner neuen Sommer-Konjunkturprognose für Deutschland magere Zeiten voraus

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) hat seine Konjunkturerwartungen für das laufende und das kommende Jahr für Deutschland deutlich gesenkt. Für 2022 erwarten die HRI-Ökonomen 1,6 Prozent Wirtschaftswachstum, für 2023 nur noch 0,8 Prozent.

mehr

15.06.2022


15.06.2022

Handelsblatt Wendepunkte mit Professor Bert Rürup: Trübe Aussichten

Vor einer Zeitenwende? Der Krieg in der Ukraine, die Krise im Welthandel, die Alterung der Bevölkerung und die Dekarbonisierung der Wirtschaft: All das trübt die wirtschaftlichen Perspektiven für Deutschland. Wie können wir gegensteuern?

mehr