16.11.2017

Die Digitalisierung des Glücksspiels

Die Digitalisierung verändert Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend. Auch in der Glücksspielbranche schreitet diese Entwicklung stetig voran: Die Nachfrage nach digital vertriebenen Glücksspielen steigt, neue Spielformen wie Social Gaming, Fantasy Sports und Wetten auf eSports gewinnen an Bedeutung. Etablierte Anbieter stehen neuen Kundenanforderungen gegenüber, neue Anbieter betreten den Markt. Auch für die Politik ist diese Entwicklung relevant, da mit ihr neue Anforderungen an die Regulierung der Branche verbunden sind. Das Handelsblatt Research Institute hat die Digitalisierung der Glücksspielbranche im Rahmen einer Studie analysiert, Chancen und Herausforderungen beleuchtet sowie internationale Entwicklungen verglichen.

Die Studie können Sie hier herunterladen.

Weitere Meldungen

06.05.2019


06.05.2019

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung kühlt ab

Im Mai 2019 hat sich die Konsumentenstimmung in Deutschland wieder eingetrübt. Die signifikante Verbesserung des HDE-Konsumbarometers im Vormonat war nicht der Beginn einer Trendumkehr.

mehr

01.04.2019


01.04.2019

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung wieder deutlich positiver

Im April zeigt sich eine deutliche Abkopplung der Verbraucherstimmung von der gesamtwirtschaftlichen Stimmungslage. Das HDE-Konsumbarometer steigt um 1,72 Punkte auf einen Wert von 101,14 Punkte. Die Verbraucher stemmen sich – zumindest mental – dem Abschwung entgegen.

mehr

22.03.2019


22.03.2019

Veröffentlichung der HRI-Frühjahrs-Konjunkturprognose: Eine holprige Landung

Die Hochkonjunktur in Deutschland ist vorbei. Der weitere Weg hat zahlreiche Schlaglöcher. Dies zeigt die neue Konjunkturprognose des Handelsblatt Research Institutes.

Was im Sommer zunächst noch wie eine temporäre Delle wirkte, entwickelte sich zu einer veritablen Schwäche der deutschen Industrie, dem Herzstück der deutschen Volkswirtschaft. Zusätzlich kommt eine ganze Reihe von belastenden Faktoren für die deutsche Volkswirtschaft zusammen. Die allgemeinen Sorgen über die Zukunft des freien Waren- und Dienstleistungsverkehrs trüben den Welthandel.

mehr