14.09.2018

Veröffentlichung der HRI-Herbst-Konjunkturprognose: Rückkehr zur Normalität

Das Handelsblatt Research Institute (HRI) hat heute seine Herbst-Konjunkturprognose für Deutschland veröffentlicht. Für das laufende Jahr rechnet das Institut mit 1,9 Prozent Wirtschaftswachstum und für 2019 noch mit 1,4 Prozent. Vor vier Jahren hat der Konsum den Außenhandel als wichtigsten Wachstumstreiber der deutschen Volkswirtschaft abgelöst. Und das wird auch in der nächsten Zeit so bleiben. Wir gehen davon aus, dass der deutsche Arbeitsmarkt weiter gut laufen und die Beschäftigung weiter steigen wird, allerdings verhaltener als in den vergangenen Jahren. Dies hat zur Folge, dass vom Außenhandel negative Wachstumsbeiträge ausgehen werden. Das Wirtschaftswachstum wird daher gedrückt.

„Die sehr leistungsfähige und deshalb traditionell exportstarke deutsche Industrie leidet unter den handelspolitischen Verwerfungen und Unsicherheiten, die vom Brexit, den erratischen Äußerungen und Maßnahmen des US-Präsidenten Donald Trump sowie der Zollspirale zwischen den USA und China ausgelöst werden“, sagte HRI-Präsident Bert Rürup. „Gleichzeitig wachsen die Importe wegen der starken Binnenkonjunktur deutlich stärker als die Exporte.“

Die komplette Herbst-Konjunkturprognose können Sie hier lesen.

Die älteren Konjunkturprognosen aus unserem Archiv finden Sie hier.

Weitere Meldungen

07.11.2018


07.11.2018

Studie zum Immobilienboom veröffentlicht

HRI-Präsident Professor Dr. Dr. h. c. Bert Rürup stellte am vergangenen Dienstag die neue Studie des Handelsblatt Research Institutes über die Gewinner und Verlierer des Immobilienbooms in Deutschland auf der Tagung „Immobilienwirtschaft“ von Handelsblatt und Euroforum vor. Er gab einige Optionen zu bedenken, um die Situation auf dem Immobilienmarkt zu verbessern

mehr

05.11.2018


05.11.2018

HDE-Konsumbarometer: Verbraucherstimmung steigt leicht an

Die Verbraucherstimmung in Deutschland zieht leicht an – das zeigt das aktuelle HDE-Konsumbarometer aus dem November.

Demnach blicken die Verbraucher wie schon im vergangenen Monat verhalten optimistisch auf die kommenden drei Monate. Der Handelsverband Deutschland (HDE) fordert angesichts dieser wenig dynamischen Entwicklung ein klares Signal der Bundesregierung zur Stärkung der Binnenkonjunktur.

mehr

18.10.2018


18.10.2018

Factbook „Welternährung“ veröffentlicht

In vielen Entwicklungsländern kämpfen die Menschen auf dem Land jeden Tag um eine ausreichende Versorgung mit Getreide und Gemüse – Fleisch und Milchprodukte sind häufig Luxus. Und die Zukunftsaussichten machen ihnen auf den ersten Blick wenig Hoffnung: Im globalen Maßstab steht die Politik vor einer doppelten Herausforderung: Die Weltbevölkerung wächst weiter – nach Schätzungen der Vereinten Nationen bis 2050 auf rund 10 Milliarden Menschen. Gleichzeitig verschlechtern sich die natürlichen Produktionsbedingungen in vielen Teilen der Welt.

mehr